Interaktive Kommunikationskultur fördern

Pflegen eine hierarchieoffene Kommunikationskultur (v.l.): Michaela Krakow-Zeiler, Andreas Dietrich, Michael Pentzin und Bernd Jahn bei 3xBanktechnik. FOTO: Privat

Pflegen eine hierarchieoffene Kommunikationskultur (v.l.): Michaela Krakow-Zeiler, Andreas Dietrich, Michael Pentzin und Bernd Jahn bei 3xBanktechnik. FOTO: Privat

Um bestmögliche Lösungen zu erzielen, wollen wir bei 3XBanktechnik möglichst blockadenfrei miteinander diskutieren und das Wissen, die Ideen und Erfahrungen möglichst vieler in einen Meinungsbildungsprozess einbinden. Deshalb legen wir großen Wert auf unsere interne Besprechungskultur.

Die Führungskraft als Moderator

Als modernes Unternehmen, das Kunden in einer zunehmend digitalisierten Branche berät, verwenden wir auch selbst neueste Technik, um untereinander zu kommunizieren und Ideen zu visualisieren. Die Führungskraft ist dabei nur durch ihre Rolle als Moderator exponiert. Auf der inhaltlichen Ebene sind alle Teammitglieder gleichberechtigt.

Freiraum fördert kreative Ideen

Im Brainstorming werden alle Ideen zum Thema gesammelt, um eine möglichst große Fülle an Gedanken und Alternativen bedenken zu können. In lockerer Runde, bei der kein Tisch eine störende Statik vorgibt, wird der interaktive Dialog gefördert. Dabei können sich die Teilnehmer frei im Raum bewegen, um auch ihre Körper sprechen zu lassen.

Digital dokumentieren

Der Vorteil: Alle Beteiligten sind aktiv, auch wenn sie zuhören. Und die Dokumentation ist sofort digital verfügbar. Damit kann sie sowohl sofort an alle Teilnehmer verteilt und von ihnen weiter bearbeitet werden, wie auch Dritten gemailt werden, die sich dann auch in Echtzeit mit dem Ergebnis befassen können.

Was halten Sie von unserer Kommunikationskultur? Und wie konferieren Sie? Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen und diskutieren Sie mit.