Schlagwort-Archive: Banktechnik

Interaktive Kommunikationskultur fördern

Pflegen eine hierarchieoffene Kommunikationskultur (v.l.): Michaela Krakow-Zeiler, Andreas Dietrich, Michael Pentzin und Bernd Jahn bei 3xBanktechnik. FOTO: Privat

Pflegen eine hierarchieoffene Kommunikationskultur (v.l.): Michaela Krakow-Zeiler, Andreas Dietrich, Michael Pentzin und Bernd Jahn bei 3xBanktechnik. FOTO: Privat

Um bestmögliche Lösungen zu erzielen, wollen wir bei 3XBanktechnik möglichst blockadenfrei miteinander diskutieren und das Wissen, die Ideen und Erfahrungen möglichst vieler in einen Meinungsbildungsprozess einbinden. Deshalb legen wir großen Wert auf unsere interne Besprechungskultur.

Die Führungskraft als Moderator

Als modernes Unternehmen, das Kunden in einer zunehmend digitalisierten Branche berät, verwenden wir auch selbst neueste Technik, um untereinander zu kommunizieren und Ideen zu visualisieren. Die Führungskraft ist dabei nur durch ihre Rolle als Moderator exponiert. Auf der inhaltlichen Ebene sind alle Teammitglieder gleichberechtigt.

Freiraum fördert kreative Ideen

Im Brainstorming werden alle Ideen zum Thema gesammelt, um eine möglichst große Fülle an Gedanken und Alternativen bedenken zu können. In lockerer Runde, bei der kein Tisch eine störende Statik vorgibt, wird der interaktive Dialog gefördert. Dabei können sich die Teilnehmer frei im Raum bewegen, um auch ihre Körper sprechen zu lassen.

Digital dokumentieren

Der Vorteil: Alle Beteiligten sind aktiv, auch wenn sie zuhören. Und die Dokumentation ist sofort digital verfügbar. Damit kann sie sowohl sofort an alle Teilnehmer verteilt und von ihnen weiter bearbeitet werden, wie auch Dritten gemailt werden, die sich dann auch in Echtzeit mit dem Ergebnis befassen können.

Was halten Sie von unserer Kommunikationskultur? Und wie konferieren Sie? Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen und diskutieren Sie mit.

Neue Mitarbeiter gerne willkommen

Ihr Platz in unserem Team: Wir suchen neue Mitarbeiter für Nord- und Mitteldeutschland (Foto: 3X Banktechnik)

Ihr Platz in unserem Team: Wir suchen neue Mitarbeiter für Nord- und Mitteldeutschland (Foto: 3X Banktechnik)

Für Nord- und Mitteldeutschland suchen wir für die Neuprojektakquise aktuell mindestens zwei Projektleiter. Auch Bauleiter und –planer, die Erfahrung als Bau-Ingenieur oder Bauzeichner haben, sind uns willkommen. Der Grund: Unsere Kooperation mit dem Sparkassenverlag, mit dem wir ein Konzept zur Filialplanung entwickelt haben, trägt bundesweit zunehmend Früchte.

Wir brauchen Nachwuchs

Aktuell sind wir mit uns beiden Geschäftsführern sechs Projektleiter, von denen die meisten Freelancer sind, die in Frankfurt, Gotha, Leipzig oder Magdeburg abhängig von der lokalen Nachfrage zu 50 bis 70 Prozent für uns arbeiten. Idealerweise haben die neuen Kollegen Erfahrung im banktechnischen Bereich, was die Abläufe im Hintergrund angeht.

Einarbeitung garantiert

Eine kaufmännische Ausbildung oder ein BWL-Studium sind ebenso günstig, wie hohe Kommunikationsfähigkeit und Technikaffinität in den Bereichen Telefon- und Videokonferenzen, Internetanwendungen oder Excel Tabellen-Auswertungen. Die neuen Kollegen können wir über ein Fixum standortnah einarbeiten.

Kleine Planungsbüros als Subunternehmen

Auch an Bau-Ingenieuren und –Zeichnern haben wir Bedarf, die beim Kunden vor Ort die Bauleitung übernehmen. Auch hier braucht es Zeit, diese auf die spezifischen Erfordernisse unserer Branche hin zu schulen und ihnen unsere Philosophie zu vermitteln. Maximal fünfköpfige Planungsbüros, die klein und wendig sind, sind als Subunternehmen für uns auch interessant, um uns auf unserem Weg weiteren Wachstums zu begleiten.

Facts über uns

2015 haben wir bundesweit knapp 30 Projekte realisiert mit unseren sieben Festangestellten in Heiningen und den 37 Freien, die in Summe für knapp 25 Vollzeitkräfte stehen. Der Umsatz lag bei drei Millionen Euro.