Schlagwort-Archive: bargeldlos bezahlen

Paydirekt: Pentzin spricht Klartext

Paydirekt ist so einfach, dass man sogar direkt beim Bauer um die Ecke die Milch gleich mit Karte bezahlen kann (Foto: Zuckrigl)

Paydirekt ist so einfach, dass man sogar die Frischmilch beim Bauern um die Ecke mit Karte bezahlen kann (Foto: Zuckrigl)

Mit dem Online-Bezahlsystem Paydirekt bieten deutsche Banken US-Marktführer Paypal seit Dezember Paroli. Der Grund: Der Online-Handel boomt und die deutsche Bankenbranche kann das Feld nicht den US-Anbietern überlassen. Allein in Deutschland setzen aktuell Amazon, Apple & Co. 44 Milliarden Euro pro Jahr um.

Schluß mit „tatenlos zusehen“

„Wenn man sich die Marktmacht von Apple mit seinem iPhone und dem hinterlegten Bezahlsystem anschaut, kann man schon lange nicht mehr tatenlos zusehen“, wettert Michael Pentzin. Der Geschäftsführer von 3XBanktechnik ärgert sich, dass deutsche Banken immer wieder Trends verschlafen oder eigene Produkte nicht hinreichend bewerben.
Den Touchscreen per Finger hätten die Banken vor 20 Jahren schon gehabt, aber selbst nicht an dessen Erfolg geglaubt. Dasselbe habe sich mit der Geldkarte wiederholt, die das Bezahlen hätte einfacher machen können. „Die Banken hätten das bargeldlose Bezahlen bewerben und als Revolution verkaufen müssen“, sagt Pentzin.

Doppelt punkten mit Paydirekt

Paydirekt sei nun die Chance, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen. „Mit dem eigenen Bezahlsystem für den Online-Einkauf können die Banken nun doppelt punkten“, so der Bankenberater: Bei den Kunden selbst, die den seriösen Umgang mit ihren Daten voraussetzen, aber auch bei den lokalen Einzelhändlern und Gewerbetreibenden, die nicht weltweit, sondern im Marktgebiet ihrer Volksbank oder Kreissparkasse Geschäfte machen.

Impulse geben, Angst nehmen

Pentzin: „Die Bankberater müssen jetzt aktiv raus und ihren Kunden die Ängste vor Paydirekt nehmen.“ Eventuell müssten sie die Impulsgeber sein, dass der Einzelhändler nun einen Online-Shop eröffnet und die Hausbank ihm dafür die richtigen Programmierer, Vermarktungsexperten und Berater vermittelt.
Paydirekt ist mit zehn großen Handelspartnern wie Mediamarkt gestartet und ist für Verbraucher kostenlos. Die Händler, die auf diese Weise am Markt stattfinden und Umsatz machen, bezahlen für den Dienst. Laut Experten gewinnt Paydirekt über den Preis Marktanteile zurück, weil das Bezahlverfahren günstiger ist als bei Paypal.

Kundendaten sind sicher

Paydirekt wirbt mit einfacher Handhabung und Sicherheit. Die Einkäufe werden direkt über das bestehende Girokonto abgerechnet. Zuvor müssen nur Benutzername und Passwort registriert werden, mit denen man im Internet einkaufen und bezahlen kann. Der deutsche Datenschutz ist bei diesem Verfahren gewährleistet.

Wie sehen Sie das Thema? Kommentieren Sie hier und diskutieren Sie mit.